Bildung ist vielschichtig und mehrdimensional. Sie umfasst nicht nur die Aneignung von Wissen und Kompetenzen. Bildung bedeutet auch Selbstverwirklichung, gesellschaftliche Teilhabe und persönliche Unabhängigkeit für ein selbstbestimmtes Leben.

Bildung und Integration

Dies schließt auch Menschen mit Migrationshintergrund ein. Bildung und Integration bedingen sich gegenseitig. Ohne Bildung kann keine Integration gelingen, ohne Integration keine Bildung. Integration und Bildung sind folglich als Querschnittsaufgaben zu verstehen und umfassen verschiedenste Bereiche entlang des Lebenslaufes. Dazu gehören u.a. Frühe Hilfen, Beratungsstellen, Kindergartenbetreuung, Sprachkurse, Aus- und Weiterbildung, Berufsorientierung und Anerkennung von Abschlüssen aber auch Kultur- und Freizeitaktivitäten sowie die Gesundheitsbildung.

Um die Angebote entlang des Lebenslaufes transparent zu machen, Bildungszugänge zu verbessern, regionale Akteure zu vernetzen und Inhalte auf die Bedarfe abzustimmen, wurde 2017 eine Projektstelle eingerichtet, welche bis 2021 erweitert wurde. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die inhaltlich-strategische Begleitung erfolgt durch die Transferagentur Mitteldeutschland. 

Seitdem konnte eine fortlaufende Bestandserfassung, die Weiterführung des Arbeitskreises Sprache und Schule, die Mitarbeit an Konzepten und in kommunalen Gremien sowie deren Vernetzung und eine enge Zusammenarbeit mit dem Integrationsmanagement und der Sozialplanung des Landratsamtes umgesetzt werden. 

Als weitere Schritte sind u.a. geplant: 

  • die Veröffentlichung einer Angebotsübersicht sowie die Verstetigung der Transparenz über die Angebote im Landkreis
  • die Erstellung von Prozessketten zur Abbildung der Bildungswege
  • die Erweiterung und Verstetigung der Netzwerkarbeit
  • die Koordination und Erstellung eines Konzeptes bzw. einer Handreichung zur Bildung Neuzugewanderter

Gerechte Bildungschancen sind kein Zufall. Daher sind alle engagierten Akteure aus dem Haupt- und Ehrenamt eingeladen, sich an deren Umsetzung zu beteiligen. 

Bildungsangebote und -bedarfe, Wünsche und Anregungen richten Sie bitte an:

Kontakt:

Melanie Anders
Vhs „Eduard Weitsch“, Raum 1.07
Klostergasse 1, 98617 Meiningen

Tel.: 03693/50 18 20
E-Mail: melanie.anders(a)vhs-sm.de

error

Dir gefällt unsere Seite? Dann teile oder like :)